Samstag

Shades of Grey - Niemand wollte mitspielen und Proteste gibts auch noch

Ich hab die ersten 2 Bände gelesen. So jetzt ist es raus. Beim 3. war mir fad und ich war genervt. Natürlich ist es uncool und total peinlich, aber wenn etwas so hohe Verkaufszahlen an den Tag legt und von Millionen gekauft wird, les ich es, allein deshalb damit ich mir eine Meinung bilden kann und weiß, warum ich es nicht oder schon gut finde. 

Teile davon sind gut, genauso wie bei Twilight (ja diese beiden Buchreihen sind für mich vergleichbar) und Teile davon extrem anstrengend. Zum Beispiel die Idee, dass Anastasia keine Ahnung hat wie hübsch und begehrenswert sie eigentlich ist und dauernd irgendwelche Typen ihr hinterherschmachten oder etwas von ihr wollen und sie es nicht mitbekommt. Sorry, aber nach dem 8.Mal Oh-der-Mann-will-was-von-mir-? ist es einfach unglaubwürdig. (Dem Prinzip bei Twilight ziemlich ähnlich, da ist Bella ja auch furchtbar unscheinbar und doch eine wahre Schönheit, die keine Ahnung davon hat). Und dass Grey alles kauft und entscheidet. Natürlich er ist ein Kontrollfreak und hat Milliarden, aber immer dieses Oh-nein-ich-möchte-keine-ganze-Apple-Produktreihe-haben-und-einen-neuen-Audi-echt-nein-ich-nehms-nicht-okay-dann-doch ist auch sehr mühsam. Da sagt man entweder `nein, danke´ oder `ja, du bist ein Schatz, danke!´, aber immer dieses märtyrerhafte Getue, pff. 
Nicht mal Essen kann man selber bestellen, weil das mag sie ja nicht, sie muss gar nichts essen und hat nie Hunger und er muss sie direkt zum Essen verpflichten, das arme Ding nimmt ja von alleine ab. Natürlich spricht das genau die Frauen an, eine ideale Welt, in der man vor Liebe nie was essen kann, einen wunderschönen Freund hat (abgesehen, wie psychisch verkorkst der jetzt ist), der einem alles gerne schenkt, weil er eh genug Kohle hat und einem auch noch en masse Klamotten kauft, weil man sich ja selber keine aussuchen kann. Gegen entscheidungsfreudige Männer hab ich ja nix, aber dieses unselbstständige Verhalten, das Anastasia sowie Bella in Twilight an den Tag legen, ist einfach unrealistisch. Ich kenne zumindest niemanden, der so ist. 


Ein großes Pro ist und bleibt, dass er ein unglaublich schöner Rothaariger ist! Ja die Rothaarigen müssen zamhalten. Das kommt extrem selten vor. Und dass Anastasia ihm hilft, zu fühlen und abseits vom harten Sadomaso-Sex auch gemeinsam etwas zu empfinden, findet natürlich Anklang bei der Romantikerin in mir. Naja, 2 Teile hab ich ausgehalten, beim 3. war es einfach genug von irgendwelchen Ex-Chefs, die sich an ihr rächen wollen, weil sie ihn verschmäht und gedemütigt hat. Oi.



Die nun offizielle Besetzung:

MR.GREY
Anscheinend wollte niemand die Rolle haben, die Großen aus der A-Liga werden sie ja schon gefragt haben und da von denen keiner zugesagt hat, naja, was heißt das wohl? Es dürfte auch wirklich ziemlich schwer sein, im prüden Amerika die Hauptrolle in so einem explixit sexlastigen Film zu spielen ohne dass einem das ewig nachängt und man überhaupt keine ernst zunehmenden Rollen mehr bekommt. Aber Kim Basinger und Sharon Stone hat´s ja auch nicht geschadet.
Der Brite Charlie Hunnam - ein Blondie! . .  . den sie hoffentlich rot färben . . . Mr. Grey ist ein rothaariger . . . sonst finde ich ihn süß. Hab ihn noch nie in Action gesehen, weil Pacific Rim ja nicht unbedingt mein Filmgenre ist. Er ist an sich leider ein bisschen zu stark, zu männlich, zu wenig glatt schön (was immer auch ein bisschen was undefinierbar ungutes haben kann). Zumindest wenn man ihn mit Matt Bomer vergleicht, den die Fans haben wollen. Schon schön, aber nicht dieses Modelschön, ach man ergibt das Sinn, was ich schreibe? hahah


ANASTASIA STEELE:

Dakota Johnson, 23 - süßes Mädi. Mal sehen, bin gespannt drauf die beiden zu sehen (obwohl mir die Fanwunschwahl auch seeehr gut gefallen würde). Hauptsache nicht Kristen Stewart, da weiß ich schon jetzt wie sie den ganzen Film über dreinschaut, der glaub ich einfach zu wenig. Ein Schneewittchen schon gar nicht, da war sie zwar schön, aber ich hab nie ein Herz gespürt. :/

Im Moment ist sie noch blond, aber wie man sieht, ist sie eigenlich dunkelhaarig und wenn man sie färbt, dürfte das unscheinbare, aber trotzdem sehr ansehbare Mädchen ziemlich glaubwürdig sein. Und wenn die Chemie zwischen den beiden stimmt, ist ja alles paletti.
 

 FANWUNSCH-BESETZUNG:
Es gibt auf change.org eine Petition gegen die im Moment besetzten Darsteller, die Fans wollen nämlich Matt Bomer und Alexis Bledel. Verständlich, die beides sind wunderschön, talentiert und extrem hot. :D Aber die Porduzenten werden bei den beiden schon angefragt und eine Absage bekommen haben.

Fangrafik XD mit Matt Bomer - supercool.
Hahah, da sparen sich die Produzenten sogar schon das Filmplakat!
Den müssten sie aber auch wenigestens kastanienrotbraunes Haar färben, nur braun geht nicht!, da bin ich streng an der Buchvorlage . ..  *grummel*
Alexis Bledel, sie hat einfach sooo unglaublich schöne Augen und ein entzückendes Gesicht.
Ein Lieblingsbild von ihr von mir haha. In letzter Zeit hat sie ja leider nicht gerade die Burnerrollen bekommen, eher so romantisch-fade Rollen in Filmen, die nur in Amerika released wurden. Schade!

1 Kommentar:

stylepoetry hat gesagt…

Hej Fashionsemmerl! 50 Shades of Grey ist echt kein Hit, ich musste mich auch dazu zwingen die Bücher zu lesen - teilweise amüsant, aber ihre Naivität und sein Kontrollwahn können schon nerven ;-)

Vielleicht sehn wir uns bald wieder, würd mich freun!
Lg Diana