Freitag

Yeonju Sung lächelt und Lady Gaga schreit : Meat!!!

Grillfest ahoi!
Dachte nicht, das in Korea so viel abgeht. Wie, achso, naja Kunst und so. 
Aber es war mir schon klar, dass es nicht nur in Europa und Amerika kreative Köpfe gibt. 
Und in Seoul geht es besonders ab, denn da werkt die junge und bezaubernde Yeonju. Bezaubernd deswegen weil ich bisher nur Bilder von ihr gesehen habe, auf denen sie lächelt und das heißt schon mal was. 

Sie ist Fine Artist und hat ein laufendes Projekt: sie fabriziert und kreiert aus Nahrungsmitteln, hauptsächlich Gemüsesorten Kleider, Oberteile, also Mode. 

Wearable Foods.
Kunst-Mode, die aber nicht wie zusammen geschustertes Essen aussieht, sondern wirklich einen Designanspruch hat. Schöne Ideen, toll geschnippelte Gemüsescheibchen, die wie eine Drapierung oder Falten aussehen. Die Idee Essen zu Kleidung umzufunktionieren ist jetzt nicht besonders neu, aber die Umsetzung ist sehr wichtig und hier absolut gelungen. 

Eigentlich bin ich sehr froh, dass Yeonju noch kein obligatorisches Schokolade-Kleid gemacht hat, dass es ja nun bei fast jeder Schoko- oder Süßigkeitenmesse zu bestaunen gibt. Meistens ein pseudobarockes Etwas mit einer furchtbaren Form, das tausende Arbeitsstunden gekostet hat, weil einem die Schoki immer davonrinnt. Eu. (Ja ich spreche aus Erfahurng). Obwohl mich dann doch schon wieder interessieren würde, wie sie Schokolade oder wohl eher die Kakaobohnen einsetzen würde . . . 

Lotus Wurzel Kleid - Lotus Root Dress

Frühlingszwiebel-Kleid - Spring Onion Dress
Rotkraut-Kleid - Red Cabbage Dress

Ausgestellt werden die guten Stücke dann leider nicht, außer vielleicht die Bubblegum-Kleider. Denn raten wir mal wie lange hält so ein vergänliches Speisenkleid? Ja eben und deshalb macht sie wunderschöne Fotografien davon, die können dann ja um die ganze Welt geschickt werde und in dutzenden Gallerien hängen.   

Und warum schreit die Lady Gaga jetzt Meat?! 

Na ihren berühmten MTV-Awards Auftritt in dem Fleischfetzenkleid wirst du jawohl kennen? Und das hat eben die liebe kleine feine Yeonju gemacht. 
Was ist das für eine Auszeichnung, Glück oder Karriereboost, wenn die einflussreichste Prominente der Welt (schon vor Oprah Winfrey) ein Kunstwerk von einem durch die Weltpresse trägt? Bam oida, ganz cool. 
Würde mich sehr interessieren, was da genau hinter den Kulissen abgelaufen ist:
Wie hieß die Kuh, die für das Kleid sterben musste?
Schmeißt ihr die Reste einfach weg oder bratet ihr sie für die Crew an?
Haben wenigstens noch ein paar Straßenköter was davon oder wird es vergammelt irgendwo für den guten Zweck verscherbelt?
Wer hat Yeonju vorgeschlagen (Produzent? Agent?)?
Oder wer ist auf die Idee gekommen, solch einen Auftritt hinzulegen? 
Ich sage nur drei Worte . . . BSE . . . Salmonellen . . . Schweinegrippe . . .

Lady Gaga im Meat Dress -  die Schuhe find ich aber echt cool, irgendwie zum Fürchten klobig, aber dafür wirken die Beine schlanker. Miauz.

Und nun noch ein paar süße Stückchen, die weniger provokativ oder Presseaufreibend sind.


Bananen Kleid - Banana Dress * mein Favourite

Irgendein Schwammerl Kleid - Winter Mushroom Dress
Tomaten Kleid - Tomato Dress

Besagtes Kaugummi Oberteil - genannt Bubble Gum Dress
 
Wahnsinn´s Melanzani Kleid - Eggplant Dress
Weißer Rettich Kleid - White Radish Dress

Schon vorbei :(
Es gibt zwar noch ein Shrimps Oberteil, ein Brot-Kleid, ein Hendl-Kleid und ein zweites Tomaten-Kleid, aber eigentlich war´s das im Großen und Ganzen. Also Yeonju mach bitte weiter, die sind toll und wir wollen mehr!






Keine Kommentare: