Dienstag

Gabriel Barylli - Liebeskomödie Mhm . . . aha . . . soso

Ich hab mal wieder beim Film vorbei geschaut und diesmal war sogar eine Action-Szene mit rauchendem Taxi und wildem Reifenquietschen dabei. Die Szene war sonst in so einem 60er-Märchen-Mix gehalten, denn ein Eiswagen mit Eisverkäufer und ein Luftballonverkäufer auf der Straße sind wirklich nicht real. Wie schade. Jedenfalls waren wir Mädels alle in duftende Sorbetfarben gekleidet. Die Burschen mussten wild durch die Gegend düsen mit Vintage-Rädern und daneben schlenderten Liebespärchen durch die Gegend. Es hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn wir eine Sommerszene mit Ballerinas und Röckchen bei 12 Grad gedreht haben. Füße muss man ja nicht spüren, das wird völlig überbewertet. Aber nicht nur uns war kalt, sondern auch den Schauspielern und Schauspielerinnen, Hauptrollen übernehmen Barylli und seine Frau Sylvia Leifheit. Gedreht wird noch einige Wochen. Mhm . . . aha . . . soso




Die furchtlose Straßengang, die das Ghetto unsicher macht.

Master of Disaster. Gabriel Barylli.

Na geh, der schöne Mercedes!
 
Der Liebhaber lässt isch nicht beirren und kämpft sich durch den Pöbel (man könnt sie auch Schaulustige nennen, aber das wäre nur der halbe Spaß).
 


Moi, dat is ja mal supersüß.
 
Rapidsüchtiger Komparse, der fast seine Fahne mit ans Set genommen hätte.
 





Sogar ein Kran war da, ein Balanceakt für den Kameramann.

Das schaut jetzt nur so aus, als würde ich die Kinder mit aufs Bild zwingen, die wollten eines mit mir!
 








Gespräche mit den Schauspielern sind wichtig.
 

  

Geduld. Mit jedem der Kinder hat er ein Bild gemacht. Das war wirklich sehr lieb, denn die Kinder waren ganz begeistert.
 





Und nicht nur mit den Kindern *g*
Das Mädelsgruppenbild ist doch ein Hit.


Keine Kommentare: