Montag

Christopher Kaine for Versus

Fashion Weeks worldwide und bis jetzt nur Jaja-ganz-nett-Kopfnicken meinerseits. Im Gegensatz zu anderen wieder ziemlich grafisch braunen (z.B. Gucci und Prada) und eher dunklen schlichten Winterkollektionen (z.B. Dolce &Gabbana und Bottega Veneta) ist die Kollektion vom Ex-Central St.Martins Student Mr. Kaine, der schon seit ein paar Jahren inoffiziell bei Versace mitarbeitet und dafür seine eigene Kollektion bezahlt bekommen hat, ein Hit. Er hat ein Auge für Details, zerbrechliche Symmetrie und kurze plissierte Röckchen. Kontrastierend mit dem weißen Hintergrund und hervorgehoben durch langbeinige, blasse Models hält man dann weitere 3 düstere Kollektionen aus. Probiert es aus :)!

Alle Fotos von style.com (http://www.style.com/fashionshows/review/F2010RTW-VERSUS)

 
  
 

1 Kommentar:

Mondkatze hat gesagt…

ham doch sehr was von "barbarella" oder so :) weltraum-amazone quasi.
aber stimmt - erfrischend, vor den ganzen einheitsbrei-looks...die sind dafür halt verkaufssicher.