Donnerstag

Lindsay Lohan oder doch nicht . . .

 
"Ball der Königin" von Lorenz Woidich

Meine Schwester macht sich grad fertig für den Opernball, weil sie Teil der 288 uniformierten brautähnlichen Debütantinnen und bräutigamähnlichen Debütanten ist.
Reihe 16 D mit Tanzpartner Ralph, der hier nicht unerwähnt bleiben soll.

Noch ein paar Infos für Nextyeardancer und Outsider: 

Man muss Walzer tanzen können, echt, links und rechts. Man muss sich schminken können, es gibt sogar ne Anleitung dazu. Dann hab wenigstens ein paar Haare am Kopf, damit das Krönchen wo sitzen kann, dann darfst du keinen Wunsch nach Individualität haben oder Klaustrophobie, denn die Tanzschritte, die Farben der Outfits und die Frisuren müssen gleich sein. Obwohl eine gewisse Einheitlichkeit ist wohl ganz gut, sonst schauen sie ja dödelig aus und irgendwie wirr. Also, was noch, ach ja viel Zeit und Ausdauer, 3-6 Stunden Training an drei bis 4 Tagen die Woche. Gute Supidrupi-Tanzschuhe, ein bisschen Kohle für die Krone, die Frisur und die Fahrt, die Reinigungskosten, die weißen Blusen und schwarzen Röckchen, die zu den Proben getragen werden müssen. Und für die ersten 3 Reihen ein bisserl adeliges Blut oder Promispeichel oder Pseudo-Adel-Promi-Blut. Das letzte wäre am Besten. 
Hey warum macht denn der Philipp von Schaumburg -Lippe nicht mit, aja der ist schon zu alt, na Gott sei dank, sonst wärs um uns geschehen!

Achja, der Post heißt, was mit Lindsay Lohan, naja, bin eben ein wenig abgedriftet. Ja irgendwie ist das komisch mit den Amis, die werden fürs Herumsitzen und gelangweilt Dreinschauen bezahlt und kriegen, wie ich gehört hab 100. 000 €, nicht mal Dollar, sondern Euro und kommen trotzdem nicht daher. Argh. Naja, vielleicht wusste sie einfach nicht, wie man sich auf einem Ball benimmt oder kann sich nicht vorstellen, warum um einen Ball so viel Trubel gemacht wird. Die sind da ja anders und haben nicht diese Tradition. 

Also mir ist es eigentlich egal, weil eh die Katie Price, meine Lieblingspseudoprominente aus England ankraucht. Wer das jetzt geglaubt hat, hat keinen Sinn für geschriebene Ironie. Das ist wieder so eine unnötige Person, die durch Drogen, Alk und Nikotin ihr Baby, jetzt schon Kind halb blind und leicht behindert gemacht hat. Sowas bekommt Presse, naja. Wien ist eben über jede glücklich. Nur für die Eva Poleschinski tut´s mir leid, denn die hat ja schon Kleider vorbereitet gehabt, von denen Lindsay eines tragen sollte. 

So das war´s, ich muss meiner Sis winken, weil sie jetzt gleich das Haus verlässt und morgen als 18 Jährige wiederkommt, moi, Baby geht, Erwachsene kommt wieder. Achja, wo ich schon dabei bin. Lindsay färb deine Haare wieder rot, blond sieht echt mies aus. 


 
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/58/Wiener_Staatsoper.jpg

Keine Kommentare: