Sonntag

Wort zum Sonntag

Schenken.
Ich hab so viele Freunde und Freundinnen und Verwandschaft, dass ich mir natürlich die Frage stelle, wem soll ich was wann schenken?

Viele sehe ich nicht mehr vorm 24. und auch kurz nach dem 24. nicht. Lohnen sich dann überhaupt Geschenke, die eigentlich dann scho unaktuell sind oder geht es nicht wirklich um den 24., sondern um Weihnachten überhaupt und darum anderen eine Freude zu machen. 
Nur die, denen ich eine Freude machen würde wollen, denken die überhaupt daran vielleicht mir eine Freude machen zu wollen und was ist mit denen, die mir eine Freude machen wollen und denen ich überhaupt nichts kaufen, nähen oder malen oder etc. machen wollte? Was macht man in diesen Wirren des Weihnachtswahns? 
Naja, abklären, würde ich sagen. Ich frage in kleinen Gruppen einfach mal mal so hinein: Hey Leudde, schenken wir uns dieses Jahr etwas? Was dann meistens mit einem entsetzten und verständniserregendem Blick belohnt wird, der sagt, nein hab keine Zeit und geb die ganze Kohle schon für Family und Lebensabschnittspartner aus. 
Na dann ist es okay, nur wissen muss mans. 
Nur was macht man, wenn jemand, der besagten Personen rund um Weihnachten Geburtstag hat und eigentlich nichts will, aber eigentlich etwas bekommen sollte und es auch gewohnt ist? Eu, Weihnachten ist echt kompliziert. Und was ist mit irrsinnig guten Freunden, die aber so weit weg im Ausland sind, dass man zu Pferd ein paar Monate brauchen würde? Packerl schicken oder auslassen? Doppel-EU.

Also ich bin genauso ratlos wie ihr, aber falls ihr nicht ratlos seids, dann habts ihr vielleicht ein paar Tipps für dieses alljährliche Dilemma.
Schönen gesundenden Sonntag für alle die die Schweinegrippe oder sonstwas haben.
I.v.Sp.

Keine Kommentare: