Mittwoch

Berlin - Außernkorrspondentin Olivia unterwegs

Also, manchmal hat man einfach zu viel zu tun und dann ist es gut, wenn man eine hübsche Außenkorrespondentin hat, die für einen in der Gegend herumgurkt. Olivia war in Berlin, is gar nicht nal so ein Kaff wie man glauben möchte, im Gegensatz zu Graz, wo ich gestern war. Sie besuchte dortn das Musikfestival Irgendwas mit Bands von denen ich teilweise noch nie gehört hab, aber ich bin einfach mehr film - und modefixiert und mein Wissen eben auch.
Und weil sie ein Schatz ist, hat sie mir auch eine echte, originale, reale DDR-Kappe von 1989 mitgebracht. Wow, da hab ich mich scho sehr gfreut! Gleich aufgesetzt und herumpräsentiert.
Aber jetzt kommen erstmal die Bilder, sonst bringt das ja alles nix.


Alexander mal ein wenig in Wattenebel gepackt


a Traumwetter da oben im Norden


das ist eigentlich schon in Wien



Bonaparte: 


 
 
Steile Kostüme, ich mag diese Uniformjacken sehr

Markus Kavka:
Moderator, Dj und soweiter
Seine Vorfahren haben wirklich Kafka geheißen und er soll in 35. Ecke eh mit dem berühmten Verwandlungs-Kafka verwandt sein, nur bei der Einreise ins Deutsche Land vor ich weiß nicht 80 Jahren oder länger, denki ich, haben die Zolleute dat falsch geschrieben und aus Angst wieder ausgewiesen zu werden, habens sie´s dann doch so gelassen. Wenns nicht genau so war, tuts mir Leid, ich habs mir so gemerkt, diese Erzählung.



Miss Platnum:


 

Oceana:



wieder Dúné:


Der Nebel ist nicht nur draußen sondern auch drinnen. Ah

Streetstyle:


 
 
 

 
Fantastsiches Haus, sehr berührend find ich und einfach nur cool! Respect.


 
Eventlocation


 
Sweet, baby sweet!


Flohmarkt früh morgens, man will ja noch was abbekommen. 


Abreise. Back home . . .

Keine Kommentare: